AKTUELLE PROJEKTE


Privatklinik Kreuzschwestern Graz - Zu- und Umbau

 Bauherr: Kongregation d. Barmh. Schwestern v. Hl. Kreuz
 Architekturplanung: Edgar Hammerl Architektur ZT GmbH
 Kosten: ca. EUR 40,0 Mio
 Leistungen: Örtliche Bauaufsicht und BauKG
 Leistungsbeginn: Mai 2019
 Fertigstellung: März 2023

Zur Standardanhebung der bestehenden Privatklinik wird diese einer Generalsanierung unterzogen. Im Zuge dieser umfassenden Sanierung wird ein Zubau errichtet und der Bestand großteils saniert und aufgewertet.


LKH Graz II, Standort Süd - Station in Holzbauweise (H2)

 Bauherr: Stmk. Krankenanstaltenges.m.b.H.
 Architekturplanung: sps÷architekten zt gmbh
 Kosten: ca. EUR 6,2 Mio.
 Leistungen: Projektsteuerung
 Leistungsbeginn: Mai 2019
 Fertigstellung: Mai 2020

Am Standort Süd des LKH Graz II wird parallel zum bestehenden C-Gebäude die neue Station in Holzbauweise errichtet.
Mit dieser Station wird eine zusätzliche Unterbringungs- und Therapiemöglichkeit für weitere 36 PatientInnen geschaffen.


Erweiterung Volksschule Neuhart

  (c) dreiplus ARCHITEKTEN ZT GmbH

 Bauherr: BGB Gebäude- und Baumanagement Graz
 Architekturplanung + Generalplaner: dreiplus Architekten ZT GmbH
 Kosten: ca. EUR 7,30 Mio.  Leistungen: GP-Management, GP-interne Steuerung
 Leistungsbeginn: September 2018
 Fertigstellung: September 2021

Die Volksschule Neuhart in der Kapellenstraße in Graz wird durch einen Neubau erweitert und der Bestand durch Sanierung an die aktuellen Anforderungen angepasst.


LKH Salzburg, Konsolidierung 3. Medizin



 Bauherr: Salzburger Landeskliniken BetriebsGmbH
 Planung: Moser Architects ZT GmbH
 Kosten: ca. EUR 14,50 Mio.  Leistungen: Baubegleitendes Consulting, Rochadenplanung
 Leistungsbeginn: Dezember 2016
 Fertigstellung: November 2020

Zur Beseitigung der Defizite in den baulichen und räumlichen Strukturen der Inneren Medizin 3 im LKH in Salzburg soll eine komplette Adaptierung und Umnutzung der Gebäude C2/G3 inkl. technischer, funktionaler und thermischer Sanierung stattfinden. Sämtliche Maßnahmen müssen im laufenden Betrieb in mehreren Etappen durchgeführt werden.

Barmherzige Brüder Graz - Neu-/Zu-Umbau Standort Marschallgasse

    (c) ARGE Tinchon-Wissounig

 Bauherr: Konvent der Barmherzigen Brüder
 Generalplanung: ARGE Tinchon-Wissounig
 Kosten: ca. EUR 75,00 Mio.  Leistungen: GP-Management
 Leistungsbeginn: März 2015
 Fertigstellung: voraussichtlich Ende 2021

Am Standort Marschallgasse in Graz sollen die 2 Krankenhausstandorte der Barmherzigen Brüder zu einem gemeinsamen Haus zusammengefasst werden. Hierfür wird der Standort Marschallgasse entsprechend erweitert und der Bestand umgebaut bzw. umstrukturiert.
Das Projekt weist eine äußerst hohe Komplexität aufgrund des hochtechnisierten Hochbaus, der innerstädtischen Lage, der anspruchsvollen Architektur, der städtebaulichen und denkmalpflegerischen Aspekte, der dichten Bebauung und der Umsetzung im laufenden Betrieb aus.